Wetter 2018: Weltweit Hitze, Dürre und Überschwemmungen im Zeichen des Klimawandels

Auswirkungen in Deutschland und Österreich vor dem Hintergrund aktueller Erkenntnisse aus der Klimaforschung

von Thomas Loew, Herbert Formayer, Karsten Schwanke

Berlin, Mai 2019

Abstract

Das Jahr 2018 war nicht nur in Europa, sondern weltweit von Wetterextremen geprägt. In Deutschland, Österreich und weltweit gab es außergewöhnliche Wettersituationen, bei denen Menschen starben und die zu erheblichen Schäden geführt haben.

Der Artikel skizziert die weltweite Situation, die Schäden in Deutschland und Österreich und stellt neue Erkenntnisse der Atmosphärenforschung vor, die erklären, wie diese meteorologischen Ausnahmesituationen zustande kamen. Es ist erwiesen, dass solche Ereignisse durch den Klimawandel verstärkt werden und die globalen Wetterdaten zeigen, dass derartige Wetterextreme nun häufiger auftreten.

Download als PDF

Textversion





Diesen Beitrag teilen:

FacebooktwitterlinkedinFacebooktwitterlinkedin